Unser Leitbild

Pädagogische Grundgedanken

Geborgenheit

Wir sehen jedes Kind mit seinen Besonderheiten und möchten Raum für emotionale Stabilität und Geborgenheit schaffen.

Lernfreude

Wir ermutigen die Kinder, ihre individuellen Fähigkeiten zu entwickeln und damit Herausforderungen zu meistern, zu Leistungen bereit zu sein und Erfolge zu erleben. All das stärkt sie, Verantwortung für ihr Lernen zu übernehmen.

Miteinander in Vielfalt

An unserer Schule wollen wir in gegenseitiger Achtung, Wertschätzung und Offenheit miteinander leben und lernen.

Daraus folgen unsere fünf Leitsätze und ihre Eckpunkte (Indikatoren)

Schulkultur

Voraussetzung für erfolgreiches Lernen ist ein Ort, an dem Kinder sich wohl, sicher und „zu Hause“ fühlen. Deshalb verstehen und gestalten wir unsere Schule als Haus gemeinsamen Lebens und Lernens.

Unterrichtskultur

Wir streben einen Unterricht an, bei dem jedes Kind genau die Herausforderung erfährt, die es braucht und dabei genau die Unterstützung erhält, die es benötigt. Wir geben den Kindern den Raum, Selbstständigkeit zu erlangen, in der Gemeinschaft stark zu werden und ihre Talente zu entfalten. So wecken wir von Beginn an die Lernfreude der Kinder, stärken ihre Bereitschaft sich anzustrengen und zu Leistungen bereit zu sein.

Ästhetische Erziehung

Sport, Kunst, Musik und Theaterspiel bilden an unserer Schule hör-, seh und erlebbare Bestandteile des Schulalltags. Ästhetische Arbeit ist für uns ein wichtiger Weg, kreativ zu werden, eigene Potentiale zu entdecken, über sich hinaus zu wachsen sowie kleine und große Erfolge zu erleben.

Lesekultur

Durch Lesen heben wir die Schätze des Wissens, der Bildung und der Fantasie. Damit legen wir die Grundlage für einen erfolgreichen Weg der Kinder ins Leben: Schule, Beruf, Freizeit und Kultur.

Soziales Lernen

Es ist es uns wichtig, dass wir fair miteinander umgehen. Dazu gehört, Konflikte offen und auf friedlichem Wege zu lösen, dem anderen rücksichtsvoll zu begegnen und ihn in seiner Persönlichkeit zu achten, Mitwirkungsmöglichkeiten für alle Beteiligten einzuräumen und zu lernen, Verantwortung für sich selbst und für die Gemeinschaft zu übernehmen.